Zu Besuch bei // Adia Fashion

Follow my blog with Bloglovin

Junge, Junge – wie schnell die Zeit vergeht!, denke ich jetzt beim Schreiben. Unsere Reise nach Berlin und der damit einhergehende Besuch auf der Curvy Messe ist nun auch schon wieder einige Wochen her. Die Eindrücke und Inspirationen sind jedoch immer noch sehr präsent. Besonders gut hat uns an unserem ersten Curvy Besuch gefallen, dass wir neben der tollen Mode auch noch sehr sympathische Mode-Leute an den verschiedenen Ständen kennenlernen  konnten.

Einen schönen ersten Kontakt hatten wir unter anderem auch zu den Ansprechpartnern von der neuen dänischen Marke ADIA. Ich glaubte kaum meinen Ohren, als Morten Nielsen, der Label Verantwortliche von ADIA, uns kurzer Hand in den Showroom nach Hamburg einlud.

Was für eine Ehre – als noch so junger Blog – sich exklusiv und ganz in Ruhe alle Stücke der Frühjahrs Kollektion 2016 ansehen zu dürfen.

Selbstredend, dass wir sofort dabei waren!

IMG_3442IMG_3322IMG_3233

Die neue Kollektion umfasst 60 Kleidungsstücke. Das schien mir erstmal wenig. Doch Morten erklärte mir: „Unser Motto ist: Keep it simple! Das bedeutet, dass wir Kleidung für Frauen machen, die sie den ganzen Tag tragen können. Mit der Mode von ADIA können die Frauen morgens die Kinder in die Kita bringen, dann ihren Tag auf der Arbeit bestreiten, danach noch zum Einkaufen und sich zum Abschluss abends noch mit Freunden zum Dinner treffen. Und das alles mit 2-3 Teilen.“

Ich ließ meinen Blick über die zwei Ständer voller Kleidung schweifen und dann fiel mir die Intelligenz der stimmigen Farbpallette und Muster auf: schwarz, weiß, grau, blau und coral gepaart mit Animal Prints, Punkten, geografischen Mustern und coolen Waschungen.

IMG_3400IMG_3471IMG_3460a

„Fass‘ die Klamotten ruhig an“, forderte Morten mich dann auf, „bei den Materialien haben wir sehr darauf geachtet, dass sie auch alles mitmachen können, sich gut auf der Haut anfühlen, langlebig und leicht zu waschen sind. Wir haben hauptsächlich Baumwolle, Viscose und etwas Chiffon verarbeitet, aber auch Klassiker wie Jeansstoff sind dabei.“

Morten griff nach einer Jeans und fragte mich herausfordernd: „Kennst du den Ausdruck Maurerdekolleté?„. Ich nickte zustimmend und antwortete: „Na klar, nur zu gut. Gerade beim Fahrradfahren habe ich oft Angst, dass die Leute hinter mir einen freien Blick auf meinen Allerwertesten bekommen, weil meine Hose im Sitzen zu tief rutscht.“

IMG_3177 IMG_3220

„Kann dir mit dieser Jeans nicht mehr passieren!“, gab Morten stolz zurück, „unsere Designer waren am Bund extra großzügig, damit diese unfreiwilligen und durchaus peinlichen Po Blitzer der Vergangenheit angehören.“

Er zog eine weitere Hose hervor: „Guck mal, momentan sind Leggings, Jeggings und Skinny Jeans total angesagt. Das wird auch noch in der nächsten Zeit so bleiben. Das typische an dieser Passform ist, dass die Hosen nach unten schmal zulaufen.“ Ich betrachtete die Hose in Mortens Händen und da fiel mir auf, dass diese Hose Reisverschlüsse von den Knöcheln aufwärts hatte. „Die Reisverschlüsse erleichtern den Einstieg in die Hose,“ kommentierte er meinen anerkennenden Blick.

Ich war erfreut. Schon auf der Curvy Messe sind uns die durchdachten Designs ins Auge gefallen, hier im Showroom wurde es mir aber noch deutlicher bewusst: Hier hatte die Designer mal richtig an die modischen Bedürfnisse von uns Plus Size Frauen gedacht. Je genauer ich mir dir Kollektion von ADIA anguckte, desto mehr versank ich in deren Konzept und Gefühl von Mode.

IMG_3445a   IMG_3185 IMG_3208

Ich probierte einige der Jacken an und überzeugte mich dadurch selber von der hohen Qualität der Stoffe und Schnitte. „Wir meinen es gut mit unseren Kundinnen und geizen nicht mit den Stoffen. Wir schneidern gerne etwas großzügiger, um sicherzugehen, dass auch alles bequem passt, ohne dabei sackig zu wirken,“ erklärte Morten mir dabei, „im Plus Size Bereich ist es das A und O die Schnitte auch für Plus Size Körper zu konzipieren, da die Proportionen ganz anders sind als bei der Standardmode.“

IMG_3249a IMG_3250a IMG_3329

Gute zwei Stunden später hatten wir alle Stücke kreuz und quer zu Outfits kombiniert, eine Wagenladung an Fotos gemacht und uns kurzgesagt einen umfassenden Eindruck von der Frühjahrsmode von ADIA verschafft.

Mich hat die Kleidung von ADIA restlos überzeugt, mehr noch ADIA hat mich mit ihrer eleganten Casual Mode bestehend aus super kombinierbaren Kleidern mitten in mein Fashion Herz getroffen. Sobald die Sachen im Januar / Februar 2016 in den Handel kommen, werden ich nicht lange zögern und mich mit den Sachen von ADIA eindecken.

IMG_3473a IMG_3237

DANKE ADIA für die Einladung!

 

Dieser Blogpost wurde ursprünglich im Juli 2015 veröffentlicht auf meiner alten Blogdomain www.plussizebynature.wordpress.com. Leider ist der Artikel bei meinem Blogumzug nicht mitumgezogen. Da ich ihn aber nach wie vor gut finde, heute also mein Reposting.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar