Style // Ich liebe Maxikleider

Es ist mal wieder Sonntag.

Mein Kater hat mich gerade geweckt und mir wie bei Simon’s Cat sehr deutlich gezeigt, dass meine Dienste als Dosenöffner gefragt sind.

Jetzt sitze ich bei Kaffee auf meiner Couch und genieße die morgendliche Ruhe. Die vielbefahrene Straße vor meiner Tür ist noch ganz ruhig. Dafür trällert ein Vogel sein Lied auf dem Hinterhof.

Früh am Sonntag Morgen ist meine Lieblingszeit. Ich fühle mich fit  (vorausgesetzt, dass ich genug geschlafen hab) und kreativ produktiv.

Ich streife durch Instagram und plane meine nächsten Schritte für meinen eigenen Blog. Ich sichte und sortiere Fotos und überlege mir Outfit Kombinationen und Shooting Locations für spätere Fotos.

Gestern Abend hab ich noch kurz mit meinen Blogger Mädels von CURVY FIT via Skype gesprochen – Achtung Spoiler! – bald geht’s wieder los in eine neue Runde sportliche Challenges.

Vergangene Woche hab ich verstärkten Kontakt mit Tassja Rother gehabt. Zum einen schreibt die Liebe jetzt auf ihren eigenen Blog über das Leben als Fotografin (war ja wirklich nur eine Frage der Zeit 🙂 Schaut mal vorbei bei ihr) und zum anderen hecken wir beide wieder neue Fotoprojekte aus.

Da liegt es doch jetzt auf der Hand, dass ich euch noch ein paar Fotos aus unserem letzten gemeinsamen Shooting zeige.

Auf diesen Fotos trage ich mal wieder ein Kleid von Asos. Merkt man, dass ich ein riesiger Asos Fan bin? 😍

image

Wie ihr ja bereits wisst, liebe ich neben Blumenprints ebenso Maxikleider. Maxikleider sind verhältnismäßig schwer zu bekommen.
Die meisten Kleider sind entweder Mini- oder Medikleider. Ich bin groß, also her mit den langen Fummeln! Mir ist es immer noch unbegreiflich, warum so viele Minikleider für meine Größe angeboten werden. Es ist zwar schön, dass die „wirklichen“ Plus Size Größen von den Händlern bedacht werden, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Minikleid, was knapp über den Hintern geht in einer Größe 50 aufwärts, gut verkauft wird. Naja vielleicht, wenn es farblich gut zu einer schwarzen Leggings kombiniert werden kann.

Plus Size Frauen wollen sich gut und vorteilhaft anziehen. Die wollen nicht kaschieren, sie wollen sich aber auch nicht lächerlich machen, indem sie zu kurze oder zu enge Sachen tragen. Das will nebenbei gesagt, keine Frau!
Kleidung soll uns kleiden und unsere Vorzüge hervorheben und Ausdruck unserer Stimmung und Launen sein. Mode ist so ein starkes Stilmittel und kann so gut dabei helfen, uns in unserer Haut wohl und umwerfend zu fühlen.

Aber es kann auch genau das Gegenteil bewirken, wenn die Sachen eben nicht zu uns passen und Frust erzeugen.

Lange Rede, kurzer Sinn: gibt uns Plus Size Mädels mehr Midi- und Maxikleider!

image

image

image

image

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar